Die Logistikbranche ist wie kaum eine andere Branche geprägt von der Vielsprachigkeit. Tagtäglich treffen Lieferanten aus unterschiedlichsten Ländern auf Problemen und Hürden in der Kommunikation mit dem hausinternen Personal oder dem Mitarbeiter an der Pforte. Um Hürden abzubauen und eine reibungslose Kommunikation zu gewährleisten, haben wir unser Besuchermanagement System JAMES erweitert. JAMESlingo heißt die Sprachsoftware welche dafür konzipiert wurde, das babylonische Sprachgewirr zu entzerren.

 

JAMESlingo – Einfach verstehen

Am besten lässt sich die Funktionalität am Beispiel eines LKW Fahrers verdeutlichen: Dieser kommt vor dem Tor des Kunden an, an dem bereits ein Self Check-in Terminal auf Ihn wartet. Hier scannt er den QR-Code aus seinen Lieferpapieren oder seinen Ausweis mit Hilfe eines Dokumentenscanners und wird auf dem Multitouch-Display direkt von JAMESLingo in seiner Landessprache begrüßt.

Sämtliche Kommunikation zwischen dem Personal an der Pforte und dem LKW Fahrer kann nun über das Terminal erfolgen. Der Fahrer spricht einfach in die integrierte Gegensprechanlage (Intercom) und JamesLingo übersetzt die Sätze synchron für das Empfangspersonal. Die Ausgabe der Sätze erfolgt sowohl als gesprochenes Wort als auch als Text auf einem Monitor. Der Pförtner kann nun Anweisungen geben, welche dem Fahrer als Text in seiner Landessprache angezeigt wird.

So einfach kann Kommunikation sein.

JAMESlingo: Die wichtigsten Funktionen im Überblick

Konversationsübersetzer
Sprache-zu-Text und Text-zu-Sprache
Optimiert für Touchdisplays: Große Buttons, übersichtliches Interface
Begrüßungsbildschirme in Landessprache
Derzeit rund zehn unterstützte Sprachen
Self Check-in Schalter Unterstützung
Zweigeteiltes Interface für »Plauderfunktion«
Kurze Reaktionszeiten

Gegen das babylonische Sprachgewirr

Um die Kommunikation so einfach wie möglich zu gestaltet haben wir bei JAMESlingo viel Wert auf ein übersichtliches und funktionales Design gelegt. Große Buttons, flexible Schriftgrößen und ein übersichtliches Interface versprechen eine einfache Handhabe. Auf dem großen Touchdisplay, welches Standard bei unseren Terminals ist, geben Sie Texte per Touchscreen-Tastatur oder gesprochen via Mikrophon ein, die Übersetzung dauert nur Sekundenbruchteile. Mit bereits 10 unterstützten Sprachen und einer guten Worterkennung steht der Kommunikation z.B. zwischen einem ausländischen Lieferanten und dem Personal an der Pforte nichts mehr im Wege.

Auch die Verwaltung von mehreren Terminals, zentral an einer Pforte ist möglich. Dazu verwaltet der Pförtner bequem über seinen Arbeitsplatz alle Terminals und kann, für die Kommunikation zwischen den einzelnen Kommunikationskanälen, bequem mit Hilfe eines Dropdown-Menüs hin und her schalten.

Durch die weitere Nutzung (scrollen und navigieren) der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu der Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. More Information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen zu der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "Allow cookies" to provide the best browsing experience. If you use this website without changing the cookie settings or click on "Akzeptieren", you agree. For more information on the use of cookies on our website, please refer to our Privacy Policy.

Schließen