SPRACHBARRIEREN ÜBERWINDEN

In einer globalisierten Welt treffen wir jeden Tag auf Hürden in der Kommunikation. Das babylonische Sprachgewirr führt dabei oftmals zu Problemen und behindert so den ordentlichen und effizienten Ablauf von Prozessen. Mit JAMESlingo geben wir Ihnen ein Tool an die Hand, mit welchem Sie diese alltäglichen Probleme lösen können – egal ob für Ihren Empfang oder den mehrsprachigen Lieferantenverkehr.

JAMESlingo – Einfach Übersetzen

Besucherempfänge in Behörden und Unternehmen als auch Wareneingänge (z.B. bei Logistikunternehmen) sind geprägt von der Mehrsprachigkeit und Internationalität. Tagtäglich treffen Besucher und Lieferanten aus unterschiedlichsten Ländern auf Probleme und Hürden in der Kommunikation mit dem hausinternen Personal oder dem Mitarbeiter an der Pforte/ am Sicherheitsempfang. Um diese Hürden abzubauen und eine reibungslose Kommunikation zu gewährleisten, haben wir unser Besuchermanagementsystem JAMES erweitert. JAMESlingo heißt das neueste Modul, welches konzipiert wurde, um das babylonische Sprachgewirr zu entzerren.

Nehmen wir mal exemplarisch einen Klienten einer Ausländerbehörde: Der Klient spricht weder deutsch noch englisch und eine Kommunikation mit dem Personal am Empfang ist daher sehr schwierig. Hier kommt JAMESlingo zum Einsatz. Das Personal muss lediglich auf das Kioskterminal am Empfang verweisen oder aber auf die mobile Einheit, z.B. in Form eines Tablets. Hier wählt der Klient dann einfach seine Sprache aus und schon kann die Kommunikation starten. Spricht der Klient nun in das integrierte Mikrofon bzw. die Gegensprechanlage, so erscheint in Echtzeit der gesprochene Text in Deutsch auf dem Monitor des Empfangspersonals. Optional kann der Text auch in gesprochener Form wiedergegeben werden. Nun kann das Empfangspersonal seinerseits reagieren und in geschriebener oder gesprochener Form antworten.

So einfach kann mehrsprachige Kommunikation sein.

Wie der Name schon sagt, steht JAMESdialog für den vereinfachten Dialog zwischen dem Empfangspersonal und dem fremdsprachigen Lieferanten / Besucher. Anders als das Nachfolger-Modul JAMESlingo basiert dieses Modul auf einem vorher definiertem Fragen- und Antwortenkatalog. Damit werden die meisten Stolpersteine für eine effektive Kommunikation aus dem Weg geräumt. Die Fragen und dazugehörigen Antwortmöglichkeiten werden im System hinterlegt und verknüpft.

JAMESlingo: Die wichtigsten Funktionen im Überblick

Übersetzen von Konversationen
Sprache-zu-Text und Text-zu-Sprache
Optimiert für Touchdisplays: Große Buttons, übersichtliches Interface
Begrüßungsbildschirme in Landessprache
Derzeit rund zehn unterstützte Sprachen
Self Check-in Schalter Unterstützung
Zweigeteiltes Interface für »Plauderfunktion«
Kurze Reaktionszeiten

Gegen das babylonische Sprachgewirr

Um die Kommunikation so einfach wie möglich zu gestaltet haben wir bei JAMESlingo viel Wert auf ein übersichtliches und funktionales Design gelegt. Große Buttons, flexible Schriftgrößen und ein übersichtliches Interface versprechen eine einfache Handhabe. Auf dem großen Touchdisplay, welches Standard bei unseren Terminals ist, geben Sie Texte per Touchscreen-Tastatur oder gesprochen via Mikrophon ein, die Übersetzung dauert nur Sekundenbruchteile. Mit bereits 10 unterstützten Sprachen und einer guten Worterkennung steht der Kommunikation z.B. zwischen einem ausländischen Lieferanten und dem Personal an der Pforte nichts mehr im Wege.

Auch die Verwaltung von mehreren Terminals, zentral an einer Pforte ist möglich. Dazu verwaltet der Pförtner bequem über seinen Arbeitsplatz alle Terminals und kann, für die Kommunikation zwischen den einzelnen Kommunikationskanälen, bequem mit Hilfe eines Dropdown-Menüs hin und her schalten.

Durch die weitere Nutzung (scrollen und navigieren) der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu der Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. More Information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen zu der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "Allow cookies" to provide the best browsing experience. If you use this website without changing the cookie settings or click on "Akzeptieren", you agree. For more information on the use of cookies on our website, please refer to our Privacy Policy.

Schließen